• Förderung der Jugendhilfe sowie der Bildung und Erziehung

 

  • Förderung der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedanken (Integration)

 

  • Unterhaltung von Kindertagesstätten

 

  • Durchführung von kulturellen und sozialen Lehrveranstaltungen

 

  • Unterhaltung einer Erziehungsberatungsstelle

MILINA gUG

Die MILINA gUG in Berlin ist ein Träger der freien Jugendhilfe. Die Gesellschaft ist nach §60a AO gemeinnützig und verfolgt laut ihrer Satzung die folgenenden Zwecke.

 

Gegenstand des Unternehmens ist die Förderung und der Betrieb von Kindertagesstätten sowie von Bildungs- und Kulturprojekten, die der Völkerverständigung und der kulturellen Vielfalt dienen.

 

Die Gesellschaft wurde 2013 von zwei Gesellschaftern gegründet. Die Vereinbarkeit von pädagogischer Erfahrung und effizienter Geschäftsführung ruht auf der Ausbildung (Vorschul-Pädagogik (Diplom), Management B.A.) sowie auf einer langjährigen Berufserfahrung im Betrieb von Kindertagesstätten.

Leitbild und Trägerphilosophie 

Wir sehen unsere Aufgabe in der Förderung der Toleranz und des friedlichen Zusammenlebens von Menschen aus verschiedenen Konfessionen und Kulturen. Wir arbeiten zusätzlich an der kulturellen, sprachlichen, sozialen und gesellschaftlichen Eingliederung der Migranten. Unser besonderes Augenmerk richten wir auf die Bildung und Erziehung sowie der Förderung von Kunst und Kultur. Unser Ziel ist es, Kindern individuelle Entwicklungsmöglichkeiten zu geben. Einer unserer Leistungsschwerpunkte ist die ganzheitliche Förderung von Kindern ohne und mit Migrationshintergrund. Nicht nur die Integration, sondern auch die Inklusion von Kindern und Erwachsenen steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. "Bei Inklusion geht es darum, alle Barrieren für Spiel, Lernen und Partizipation für alle Kinder auf ein Minimum zu reduzieren.“ So werden alle Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten der Kinder in die pädagogische Arbeit mit einbezogen.

 

Entsprechend einer Trägerkonzeption erarbeiten die Tageseinrichtungen eigene Konzepte, die die Besonderheiten der Lebensverhältnisse in ihrem sozialen Umfeld berücksichtigen und ihre detaillierten Ziele, Inhalte und Methoden beschreiben.

 

Des Weiteren wollen wir auch den Eltern durch die zielorientierte Betreuung ihrer Kinder den Freiraum geben, sich persönlich zu entwickeln; Sei es durch den Besuch von Sprachkursen, der Arbeitsstellensuche oder auch den (Wieder-) Eintritt in die Arbeitswelt. Eine Beratung durch unsere Partner steht auch den Eltern in Fragen zur Teilhabe und Pflege zur Verfügung. 

© Kindergarten "Goldfischchen"

    milina.org