• Kita Goldfischchen

Erweiterung des Betreuungsbetriebs


Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Eltern,

mit unserer letzten Elterninformation vom 27.04.2020 haben wir Ihnen zugesagt, Sie über die weiteren Schritte der stufenweisen Erweiterung des Kitabetriebs zu unterrichten. Hierin hatten wir auch bereits die Öffnung für Kinder, die in diesem Jahr die Schule besuchen werden, in Aussicht gestellt.

Dieser Schritt wird nunmehr, auch angesichts der aktuellen Entwicklung der Pandemie und der damit verbundenen Öffnung weiterer gesellschaftlicher Bereiche, ab dem 14.05.2020 vollzogen. Auf diese Weise wollen wir Sie und viele weitere Familien entlasten.

Neben den Kindern am Übergang in die Schule können ab diesem Zeitpunkt auch deren Geschwister, sofern diese die gleiche Kita besuchen, betreut werden. Gleiches gilt weiterhin auch für Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten, für Kinder von Alleinerziehenden, für Kinder, deren Betreuung aus Gründen des Kinderschutzes erforderlich ist sowie für Kinder aus Familien mit besonderen familialen Herausforderungen.

Abhängig von der Entwicklung des Infektionsgeschehens planen wir in den nächsten Wochen weitere Schritte zur Ausdehnung des Betreuungsbetriebs zu gehen. So sollen die übrigen Jahrgänge, altersmäßig – absteigend, nach und nach in die Betreuung einbezogen werden. Aktuell ist geplant, die nächste Stufe (Kinder im Alter von 5 Jahren und deren Geschwister) am 25. Mai 2020 beginnen zu lassen.

Diese Erweiterungsschritte stellen das Kitasystem vor sehr große Herausforderungen.

Im Ergebnis ist es leider nicht möglich, die vertraglich bestehenden Betreuungsansprüche unter den gegebenen Bedingungen zu erfüllen. Wir sind uns der damit verbundenen Belastungen für Sie bewusst und bitten um Ihr Verständnis.


Es ist unser Ziel, möglichst viele Familie zu entlasten. Dies kann nur dann gelingen, wenn die vorhandenen Ressourcen (Räume / Personal / Betreuungsangebote) unter allen Anspruchsberechtigten solidarisch geteilt werden.

Vor allem die personellen und räumlichen Gegebenheiten führen dazu, dass nur ein reduziertes Betreu- ungsangebot bereitgestellt werden kann. So sind die Kindertageseinrichtungen weiterhin gehalten, ihre Angebote gemäß einer Notbetreuung mit einem eingeschränkten Betreuungsbetrieb zu gestalten. Dazu zählt es, möglichst kleine und stabile Gruppen zu bilden und den Beschäftigten, die einem besonderen Risiko ausgesetzt sind, ggf. Tätigkeiten außerhalb der direkten Betreuung der Kinder zu übertragen.

Auf diese Weise wollen wir sicherstellen, dass die Risiken für einen Anstieg des Infektionsgeschehens minimiert und der Gesundheitsschutz für die Beschäftigten, die Kinder und ihre Familien so gut wie möglich gewährleistet wird.

Der Betreuungsumfang wird deshalb zunächst auf grundsätzlich 4 Stunden pro Tag beschränkt. Abwei- chend hiervon wurden systemrelevante Berufsgruppen und ausgewählte Personengruppen (bspw. Alleinerziehende und Kinderschutzfälle) definiert, für die eine, über vier Stunden hinausgehende erwei- terte Betreuung, unter Berücksichtigung des individuellen Bedarfs vor Ort mit den Einrichtungen verein- bart werden kann.

Nähere Informationen erhalten sie unter folgendem Link: https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/notbetreuung/

Die Betreuung kann von Ihrer Kindertageseinrichtung in unterschiedlichen Settings, bspw. in Wechselmodellen, in Vormittags- oder Nachmittagsgruppen, stunden-, tage- oder wochenweise angeboten wer- den. Anspechpartner/in diesbezüglich ist Ihre Kitaleitung. Wir bitten Sie, gemeinsam und vertrauensvoll mit dieser nach guten Betreuungslösungen zu suchen.

Sollten Sie Fragen zur Notbetreuung haben, die Sie vor Ort nicht lösen können, steht Ihnen ab dem 14. Mai 2020 eine Hotline der Senatsverwaltung zur Verfügung, die täglich von 9 Uhr bis 15 Uhr er- reichbar sein wird.

Eltern-Hotline: Rufnummer 030 90227 6600

In der Anlage haben wir Ihnen einige weitere wichtige Hinweise zusammengestellt, die für Sie von Be- deutung sein können. Bitte wenden Sie sich bei Fragen, Sorgen oder Hinweisen auch weiterhin an Ihre gewählten Elternvertretungen oder den Landeselternausschuss (info@leak-berlin.de).

Über die kommenden Schritte und neue Details der Ausweitung der Betreuung werden wir Sie selbst- verständlich auch weiterhin informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag Schulze


© Kindergarten "Goldfischchen"

    milina.org